Handyvertrag mit Frei-SMS

Freunde der SMS-Kurznachricht können es einfach nicht lassen, ständig irgendwelche Mitteilungen zu versenden. Das kann schnell ein teures Unterfangen werden, wenn man nicht aufpasst oder nicht den richtigen Handyvertrag hat. Ein Handyvertrag mit Frei-SMS beinhaltet genau das, was im Name steht. Doch das stimmt nicht ganz und das werden Sie feststellen, wenn Sie die verschiedenen Handyverträge mit Frei-SMS auf handyvertrag.com vergleichen. Obwohl Frei-SMS im Handyvertrag enthalten sind, gibt es diese nicht unbegrenzt. Stattdessen bekommen Sie jeden Monat ein gewisses Frei-Volumen zugesprochen, das Sie nutzen können. Ist das Volumen aufgebraucht, fällt der übliche Preis für eine SMS an. Der Vorteil von Inklusivminuten ist die Netzunabhängigkeit. Manchmal ist es der Fall, dass für eine SMS in ein anderes Netz mehr bezahlt werden muss, als in das eigene Netz. Davor bleiben Sie bei einem Handyvertrag mit Frei-SMS verschont. Doch auch wenn Sie schon ein Handyvertrag haben, können Sie sich oftmals mit Frei-SMS belohnen. Das geht durch verschiedene SMS-Optionen, die nach sehr kurzer Zeit gekündigt werden können und nicht viel kosten. SMS-Optionen sind unterschiedlich gestaffelt und werden von jedem Netzbetreiber angeboten.

Handyvertrag mit SMS-Flatrate

Die SMS-Flatrate und ein Handyvertrag mit Frei-SMS haben ein bisschen etwas gemeinsam. Beide Services kosten einen pauschalen Preis im Monat. Das ist auch schon die einzige Gemeinsamkeit, denn die Flatrate ist eben etwas anderes als Frei-SMS. Mit der SMS-Flatrate in einem Handyvertrag können Sie unbegrenzt viele Nachrichten versenden. Es gibt keine Grenzen und Sie bezahlen nur einen fixen Preis im Monat. Doch es gibt einen Haken, denn eine SMS-Flatrate muss nicht zwangsläufig für jedes Netz gelten. Meisten betrifft die SMS-Flatrate zunächst das eigene Netz. Mit weiteren Optionen lassen sich alle weiteren Netze abdecken. Ein Handyvertrag mit Frei-SMS ist dagegen ähnlich aufgebaut. Hier spielt es keine Rolle, in welches Netz die SMS gesendet wird. Es gibt aber keine Warnung, wenn die Frei-SMS aufgebraucht sind. So kann es schnell passieren, dass weitaus mehr SMS-Nachrichten versendet werden und eine teure Rechnung auf einen zukommt.

SMS-Flatrate mit Handyvertrag

Egal, ob Sie ein Handyvertrag mit Frei-SMS haben oder mit einer SMS-Flatrate, beide Dienste können nur genutzt werden, wenn auch ein vernünftiges Handy vorhanden ist. Zugegeben, eigentlich können alle Handys SMS-Nachrichten empfangen und versenden. Die SMS gehört neben der Telefonie zur Standard-Ausstattung eines Handys. Auf handyvertrag.com finden Sie zahlreiche Angebote, die Ihren Wunschtarif enthalten. Praktischerweise gibt es oftmals noch ein Handy obendrauf. Ob eine Zuzahlung für das Handy anfällt, liegt am Preis des Modells. Wer will, bekommt mit seinem Wunschtarif auch sein Wunschhandy, auch wenn es das nicht als Angebot gibt. Dafür finden Sie viele Konfiguratoren im Internet, mit denen sich Handyverträge, Handys und Zugaben kombinieren lassen. So kommt jeder voll auf seine Kosten.


2 Tarife zum Vergleich gewählt