Handyvertrag mit und ohne Grundgebühr

Auf handyvertrag.com gibt es verschiedene Arten von Handyverträgen. Gewünscht sind oftmals Handyverträge ohne eine Grundgebühr. Aber auch ein Handyvertrag mit einer Grundgebühr ist nicht schlecht. Diese beiden Handyvertrags-Arten unterscheiden sich in ein paar Eigenschaften. Die Gemeinsamkeiten sind, dass der Vertrag mindestens 24 Monaten läuft und durch Optionen individualisiert werden kann. In welchem Netz der Handyvertrag gebucht wird, ist dabei Ihnen überlassen. Bei uns auf handyvertrag.com sind alle dt. Netzbetreiber zu haben und ein paar ausgewählte Provider, dessen Tarife im Preis/Leistungsverhältnis unschlagbar sind. Der Handyvertrag ohne Grundgebühr ist für jene interessant, die ein unregelmäßiges Telefonverhalten aufweisen. So ein Handyvertrag ist also ideal, da keine Kosten entstehen, wenn man den Vertrag nicht nutzt. Ohnehin entstehen eben nur dann Kosten, wenn telefoniert wird oder Sie SMS-Kurznachrichten versenden. Es gibt aber auch noch andere Arten von Handyverträgen ohne Grundgebühr. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Prepaid-Handyvertrag, bei dem Sie das Guthabenkonto selbst aufladen müssen? Die Möglichkeiten im Mobilfunk sind riesig, wenn Sie wissen, wo Sie suchen müssen.

Handyvertrag mit Mindestumsatz oder Flatrate

Für viele ist nicht klar, warum man sich für einen Handyvertrag mit einem Mindestumsatz entscheiden sollte. Eigentlich ist das doch ein Nachteil? Nicht ganz, denn wer ohnehin jeden Monat ein gewisses Telefonverhalten aufweist, für den ist das nicht schlimm. Dazu kommt, dass ein Handyvertrag mit Mindestumsatz häufig keine Grundgebühr mehr aufweist. Der Mindestumsatz kann nämlich als eine Art Grundgebühr angesehen werden. Ein Handyvertrag mit einer Flatrate wird dagegen pro Monat pauschal bezahlt. Die Flatrate kann verschiedene Optionen abdecken, wie zum Beispiel fürs Telefonieren, für SMS-Kurznachrichten oder für das mobile Internet. Im Internet und auch auf handyvertrag.com finden Sie auch Handyverträge, die nicht nur eine Flatrate enthalten. Um immer kostengünstig telefonieren zu können, brauchen Sie nämlich vier Flatrates. In Deutschland gibt es vier Mobilfunknetze, die von o2, Vodafone, T-Mobile und E-Plus angeboten werden. Zu genau diesen Netzen ist eine Flatrate notwendig, wenn Sie immer kostenlos telefonieren wollen. Darüber hinaus gibt es die Internetflatrate, die sich nur in ihrem Volumen unterscheidet. Ein Volumen gibt es in jedem Fall. Damit wird die maximale Geschwindigkeit des Handyvertrags begrenzt, die im besten Fall bei bis zu 7,2 Mbit/s liegt.

Handyvertrag mit Handy

Wer noch kein Handy hat, der entscheidet sich für einen Handyvertrag mit Handy. Welches Handy Sie erhalten, hängt von vielen Faktoren ab. Anstatt auf ein vorgefertigtes Angebot zurückzugreifen, können Sie auch Ihr eigenes Paket schnüren. Das geht mit sogenannten Konfiguratoren, die im Internet zahlreich angeboten werden. Dort können Sie Ihren Wunschtarif und Ihr Wunschhandy kombinieren. Schauen Sie sich einfach ein wenig auf Handyvertrag.com um und Sie werden den richtigen Tarif für sich finden.


2 Tarife zum Vergleich gewählt