Preiswerte Handytarife

Mobiltelefonieren war vor einigen Jahren ein sehr teures Vergnügen. Heute wird das Handy aber nicht nur in Notfällen genutzt, sondern vor allem für Unterhaltung. Um sich vor teuren Kosten zu schützen, können Sie auf einen preiswerten Handytarif zurückgreifen. Was damit gemeint ist, fällt von Mensch zu Mensch aber unterschiedlich aus. Ob der Handytarif preiswert ist oder nicht, bestimmen nämlich Ihre Bedürfnisse. Ein Geschäftsmann freut sich heutzutage, wenn er nur noch 50 Euro pro Monat bezahlen muss, um alle Services nutzen zu können. Damals hätte man für solch einen Vertrag mehr als 100 Euro bezahlen müssen. Zunächst einmal müssen Sie also Ihre Ansprüche festlegen, wobei Sie vermutlich ohnehin schon zahlreiche Tarife angesehen haben. Bei uns auf handyvertrag.com gibt es preiswerte Handytarife, die nicht danach aussehen. Daneben gibt es wirklich preiswerte Handytarife, nämlich Prepaid-Handytarife. Diese finden Sie ebenso auf handyvertrag.com, was Ihnen die Suche noch nicht vereinfacht.

Bedürfnisse für einen preiswerten Handytarif festlegen

Wenn Sie bei der Suche nach einen preiswerten Handytarif nur den Preis beachten, kaufen Sie sprichwörtlich die Katze im Sack. Um feststellen zu können, wofür Sie Ihren Handyvertrag brauchen, müssen Sie Ihr Telefonverhalten analysieren. Auch wenn Sie noch kein Handy hatten, wissen Sie, wann, wen und wie oft Sie pro Monat telefonieren. Diese Daten wenden Sie bei der Suche nach einem preiswerten Handyvertrag an. Als Wenigtelefonierer nutzen Sie das Handy nur selten, weshalb ein Prepaid-Handyvertrag ausreicht. Damit bekommen Sie im Tarif ein integriertes Guthabenkonto, das Sie selbst aufladen müssen. Das Guthaben wird dann für Telefonate oder SMS-Nachrichten verwendet. Alternativ gibt es den klassischen Handyvertrag mit monatlicher Grundgebühr und Laufzeit. Oftmals bekommt man damit umfangreiche Leistungen wie verschiedene Flatrates oder einen sogenannten Kosten-Airbag. Letzteres ist eine Schutzfunktion, die sich aber einen gewissen Betrag aktiviert. Danach sind alle Gespräche kostenlosen. Leider wird der Airbag meist erst bei einem verhältnismäßig hohen Preis aktiviert.

Welche Arten von preiswerten Handytarifen gibt es?

Für jemanden, der sich im Mobilfunk nicht auskennt, ist es sehr schwer, einen passenden Handyvertrag zu finden. Wenn es noch ein preiswerter Handytarif sein soll, wird es besonders schwer. Neben Ihrem eigenen Nutzungsverhalten müssen Sie auch ein paar wesentliche Begriffe aus dem Mobilfunk kennen. Da wäre zum Beispiel der sogenannte Prepaid-Tarif. Bei dieser Art handelt es sich um die preiswertesten Handytarife, da monatlich keine Kosten entstehen, wenn man das Handy nicht nutzt. Eine Vertragslaufzeit oder einen Mindestumsatz gibt es hier freilich nicht. Weiter geht es mit Handytarifen mit Inklusivminuten, also einem monatlichen Frei-Volumen. Das Volumen variiert von Anbieter zu Anbieter und kann überschritten werden, was mit Folgekosten verbunden ist. Sehr beliebt und wahrscheinlichsten am häufigsten genutzt ist die Flatrate. Die Flatrate gibt es für verschiedene Bereiche. Neben Telefon-Flatrates gibt es Internet-Flatrates, SMS-Flatrates auch sogar eine Auslands-Flatrate. Dieser Service kostet Sie pro Monat pauschalen Preis und kann unbegrenzt genutzt werden.


2 Tarife zum Vergleich gewählt